Kopf und Titel Kopf und Titel
Herzlich Willkommen
1 Pixel Niederrhein im Winter - Weiden entlang der Kendel

Rent-a-Bauer

"Was macht der Bauer im Winter?"

Im Spätherbst und Winter ist die die Zeit der Gehölzpflege und der 'radikalen' Veränderungen im Garten, in den Parks, im Gelände. Bäume müssen gefällt werden, Hecken entfernt, Obstbäume & Sträucher zurückgeschnitten werden. Wer es selber nicht kann, wenn die Aufgabe ManPower und Sachkenntnis verlangt, Maschinen, Gerät und Hilfskräfte, dann kommt 'Bauer Gerd' zum Einsatz. Dann wird Gerd zu 'Lumberjack' mit der Motorsäge.

...dann wird Gerd zu 'Lumberjack'

Top ausgestattet...

Die Arbeit im Holz ist Arbeit im Freien. Sachgerechte, wetterfeste Arbeitskleidung und eine wirkungsvolle Schutzausrüstung gehören zusammen, und sind genauso wichtig wie Axt und Säge, wenn man da draußen in der Winterlandschaft einen guten Job machen will. Das karrierte Holzfällerhemd ist da eher zufällig...

...oder auch nicht (funktionales ThermoHemd)

[...]


1 Pixel Lumberjack bewegt sich sicher in der Baumkrone

Typisch Niederrhein!

Früher wurden Kopfweiden aus wirtschaftlichen Gründen regelmäßig beschnitten. Aus Weidenruten wurden Körbe geflochten, Besen- und Werkzeugstiele hergestellt.

Ist eine Weide einmal zur Kopfweide geschnitten worden, muss sie regelmäßig gepflegt werden. Alle 3-10 Jahre ist dann Schnitt notwendig.

Und weil Kopfweiden prägend sind für das Erscheinungsbild der Region Niederrhein, ist Weidenschnitt auch ein Stück Heimatpflege...

...für die, die hier zuhause sind.

Der rote Punkt...

"Der rote Punkt..."

Den gewissen Überblick über größere Projekte gewinnt man nur mit dem notwendigen Abstand. Gerd mit der Motorsäge, mittendrin, erkennt man aber selbst aus der Entfernung noch deutlich.


1 Pixel

Zwischen Weihnachten und Neujahr.

Alles ruht besinnlich. Der Niederrhein hat Winterpause. Bauer Gerd auch.

Zwischen Weihnachten und Neujahr - Niederrheinische Winterruhe

...nur noch ein einsamer Fotograf stakst in Turnschuhen, mit Stativ und Kamera über der Schulter, halb erfroren durch den tiefverschneiten Niederrhein...